Projekt-Nurmi-Prüfung

Der Projekt Nurmi e. V. arbeitet für die Förderung der Vielseitigkeit auf Trakehner Pferden in Zucht, Ausbildung und Sport.

Im Jahr 2002 startete der Verein ein Pilotprojekt für eine neuartige, spezifische Leistungsprüfung, deren Definition die Vereinsmitglieder zusammen mit dem Trakehner Zuchtleiter Lars Gehrmann und dem damaligen Bundestrainer Vielseitigkeit, Martin Plewa, getüftelt hatten. Die Anlehnung aus der in der DDR abgehaltenen „Trakehnerprüfung“ war unverkennbar, die ersten Prüfungen fanden auf dem Trakehnerhof Valluhn statt.

Über 200 Pferde sind inzwischen „Nurmi-geprüft“ – ein Qualitätsmerkmal, das sich auch bei so mancher Auktion oder dem Verkauf ab Hof als förderlich erweist. Als Stutenleistungsprüfung ist der Nurmi-Test voll anerkannt.


Nach coronabedingter Pause gab es 2021 erneut eine Nurmi-Prüfung:
Ergebnisse
Bericht & Bilder der PN-Prüfung 2021


Die Nurmi-Prüfung 2019 fand auf der Hagenmühle in Mertingen beim RFV Donauwörth statt:

Vom 04.10.-06.10.2019 veranstaltete der Verein Projekt Nurmi e. V. auf dem Gelände des RFV Donauwörth-Mertingen seine Leistungsprüfung. Die Reiterinnen und Reiter, Pferde und auch die Richter hatten teilweise mit sehr durchwachsenen Wetterbedingungen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz war es ein hervorragender Test für vielseitig veranlagte Pferde.
Der Freitagnachmittag begann mit der Erläuterung des Prüfungsablaufes für die Teilnehmer/innen, der Vorstellung der Pferde an der Hand und dem Freispringen. Selbst eine plötzlich ausgefallene Lampe über dem Oxer tat den Leistungen keinen Abbruch.
Am Samstagmorgen kontrollierte der Tierarzt die Ruhestandswerte der Pferde und ab neun Uhr begann der Leistungstest unter dem eigenen Reiter, Geländesprünge, Parcourssprünge und der Rennbahngalopp. Als Richter fungierten Gerhard Düsterfeld und Jörg von Imhoff. Die ständige Kontrolle durch den anwesenden Tierarzt ist obligatorisch. Am Sonntagmorgen ab neun Uhr war dann der abschließende Test durch Sophie Grieger, die sich dankenswerter Weise als Fremdreiterin zur Verfügung stellte.
Gesamtsiegerin der Prüfung wurde die 11-jährige HERAPHINA von Linné a.d. Hirtenglück v. Prêt à Porter im Besitz von Margit Gumpinger. Reiterin war die Tochter Viktoria Gumpinger. Zudem erhielt Viktoria für ihren Ritt auch den ausgelobten Stilpreis für die beste Reiterin!
Herzlichen Glückwunsch zu dem hervorragenden Abschluss der Prüfung und Gratulation an alle, die die Prüfung beendet haben!